Die Regentrude

Mit Vergnügen folgen wir der Einladung, bei dem schönen Projekt „Music on the Waters“ mitzutun.

Ziemlich genau vor einem Jahr nämlich, als der erste Lockdown uns von der Theaterbühne verbannte, kamen wir dem Wunsch einer lieben Verwandten nach, für sie doch einmal das Kunstmärchen „Die Regentrude“ von Theodor Storm aufzunehmen, weil sie das so gerne mag. Und so geschah es.

Und da es darin um das Wasser geht, besser um das Fehlen von Wasser, passt die Geschichte sehr gut zum Thema und in unsere sich verändernde Welt. Früher waren wir hier in Berlin daran gewöhnt, ohne Regenschirm monatelang nicht aus dem Haus gehen zu können. Seit einigen Sommern nun schwitzen wir munter vor uns hin, sinkt der Grundwasserspiegel dieser wasserreichen Gegend kontinuierlich in Richtung Wüste Gobi ab. Da kann man nur auf mutige junge Leute hoffen, die beherzt das Wagnis auf sich nehmen, Kobolde auszutricksen und die Regentrude an einem tief verborgenen Ort aufzuspüren, um sie dazu zu bringen, es wieder regnen zu lassen, damit uns die Welt nicht austrocknet.

Infos zu Sprecher und Sprecherin:

Natasa Rikanovic – https://www.facebook.com/natasa.rikanovic
Wolfgang Mondon – http://wolfgang-mondon.de/

Share:

Leave a Reply